schnittmuster1.jpg
       
     
einwegbügel
       
     
gruppe2.jpg
       
     
schnittmuster1.jpg
       
     
einwegbügel
       
     
einwegbügel

Bei dieser Studie handelt es sich um die Weiterverwendung von gebrauchten Transportkisten aus Pappe. Nach dem Aufzeichnen und Auscuttern des Schnittmusters, wird der "EINWEGBÜGEL" gefaltet und mit zwei Nieten fixiert. Durch das Querliegen der Pappfaser erhält der Kleiderbügel seine Festigkeit.

Die Typographien und Layouts der gebrauchten Transportkisten, erfahren nach dem Falten einen neuen Ausdruck.

 

Sebastian Turtl

gruppe2.jpg